Sporthypnose

Die Leis­tungs­stan­dards, ins­be­son­de­re im Spit­zen­sport, wer­den immer höher. Aus­ge­feil­te Trai­nings­leh­re und ‑metho­den füh­ren dazu, dass sich eine Unzahl an Ath­le­ten annä­hernd auf dem sel­ben Niveau bewegt. Über Sieg oder Nie­der­la­ge ent­schei­det daher meist, wer am Ende eines Kräf­te­mes­sens “die bes­se­ren Ner­ven” hat, sprich: wem es gelingt, neben den kör­per­li­chen Res­sour­cen auch sei­ne men­ta­len Fähig­kei­ten voll aus­zu­schöp­fen.

“Gewon­nen oder ver­lo­ren wird zwi­schen den Ohren.”

Hyp­no­se und Sport, das passt zusam­men. Die völ­lig lega­le “leis­tungs­stei­gern­de” Wir­kung von Hyp­no­se zur vol­len Aus­schöp­fung vor­han­de­nen Poten­zi­als ist mitt­ler­wei­le wis­sen­schaft­lich nach­ge­wie­sen und aner­kannt. Im Pro­fi- wie im Ama­teur-/Hob­by­sport, im Trai­ning wie auch wäh­rend des Wett­kampfs – die men­ta­le Kom­po­nen­te, die Zeit, die dafür auf­ge­wen­det wird, wird viel­fach noch ver­nach­läs­sigt.

Ver­sa­gens- und ande­re Ängs­te ab- und Selbst­ver­trau­en auf­bau­en, die all­ge­mei­ne Kon­zen­tra­ti­on und den spe­zi­el­len Fokus auf das ange­streb­te Ziel stär­ken, in den Zustand “auto­ma­ti­scher” Höchst­leis­tung, den soge­nann­ten Flow kom­men – Hyp­no­se hilft dabei.

Dem­nächst online: www.sporthypnose.coach – mei­ne Web­site spe­zi­ell zu die­sem span­nen­den Anwen­dungs­ge­biet von Hyp­no­se! 🙂

Bei offe­nen Fra­gen bzw. für ein kos­ten­lo­ses, per­sön­li­ches Erst­ge­spräch vor der Ver­ein­ba­rung eines Fix­ter­mins lade ich Sie ein, mich zu kon­tak­tie­ren.

Zurück