Aurachirurgie

 

Aurachirugie/Auratechnik nach Petra Köhne (Aaragon) arbeitet, wie der Begriff bereits aussagt, über die Aura, den feinstofflichen Körper des Menschen. Der Ablauf einer Behandlung fokussiert u.a. auf Bilder, wie wir sie aus der Chirurgie kennen. Dazu können z.B. in Ihrer Aura – ohne Berührung des physischen Körpers! – sinnbildlich Spritzen gesetzt oder Drainagen gelegt werden. Wesentlich und zielführend sind dabei die Intention und die Vorstellungskraft des behandelnden Auratechnikers sowie Ihr persönliches Verständnis für den Ablauf. Wenn der Behandelte versteht, was geschieht, kann er die Sitzung aktiv unterstützen. Jede Veränderung geschieht in erster Linie durch den eigenen Willen, jede Heilung – auf den unterschiedlichsten Ebenen – ist letztlich Selbstheilung durch Aktivierung der jedem Menschen inne wohnenden Selbstheilungskräfte.

Mit Hilfe von Aurachirurgie können mit einfachen, jedoch hoch effizienten Methoden in der Aura Blockaden auf physischer, emotionaler oder mentaler Ebene (Energiestau, Glaubenssätze, karmische Verstrickungen, alte seelische Wunden etc.) bearbeitet und gelöst, Chakren (= rotierende Energiezentren im Körper) ausbalanciert sowie der Energiefluss reguliert werden. Sie erhalten wieder Zugriff auf Ihr volles Potenzial und können dieses nützen bzw. entfalten. Alles dient Ihrer persönlichen Entwicklung, so Ihr Höheres Selbst dies als für Sie hilfreich erachtet und zulässt. So kann es u.U. vorkommen, dass gewisse Themen zu bestimmten Zeitpunkten (noch) nicht behandelt werden dürfen, weil damit z.B. eine „Lernaufgabe“ für Sie verbunden ist.

Von mir durchgeführte Behandlungen in der Aura dienen unterstützend der Aktivierung Ihrer Selbstheilungskräfte. Sie ersetzen keinesfalls eine Behandlung durch einen (Fach-)Arzt oder anderen Therapeuten eines gesetzlich anerkannten Heilsberufes. Weder erstelle ich Diagnosen, noch gebe ich Garantien für einen Behandlungs- oder gar Heilungserfolg ab. Die angewandten Methoden sind bis dato wissenschaftlich weder bewiesen noch widerlegt.

Aurachirurgische Behandlungen können erfahrungsgemäß durchaus zu einer nicht angenehmen Erstreaktion führen. Schonung und erhöhte Aufmerksamkeit für persönliche Befindlichkeiten  sind bis zum Eintreten der gewünschten Veränderung(en) durchaus hilfreich.

Der oberste Maßstab jeder Anwendung ist stets Ihr freier Wille! Ausschließlich Sie und Ihr Höheres Selbst entscheiden, wohin und wie weit der Weg führt!

Meine umfassende Aus- sowie Weiterbildungen in Aurachirurgie und weiteren energetisch hoch wirksamen Methoden (u.a. Clearing, Matrix Evolution + Advanced, Russische Heiltechniken) habe ich in Wien bei Manfred Twrznik („Heilsame Praxis“) absolviert, einem der ersten Schüler von Petra Köhne (Aaragon).

Bei offenen Fragen bzw. für ein kostenloses, persönliches Erstgespräch vor der Vereinbarung eines Fixtermins lade ich Sie ein, mich zu kontaktieren.

 

Zurück